Moskau Kreml Berlin Tomsk München Tübingen Leipzig

Nächste Veranstaltungen


Veranstaltung 


XXII. dialog-Symposium
Titel:

XXII. dialog-Symposium

Wann: 17.05.2019 - 19.05.2019 12.00 Uhr - 21.00 Uhr
Veranstaltungsort: Eberhard-Karls-Universität Tübingen - Tübingen

Beschreibung

 

 

 

Hiermit möchten wir Sie herzlich einladen zur Teilnahme am XXII. dialog-Symposium zum Thema:

 

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien -

ökonomische und politische Herausforderungen

in Deutschland und Russland

 

welches in diesem Jahr vom 17. - 19. Mai in Tübingen stattfinden wird.

 

Deutschland und Russland gehen bei der Entwicklung ihrer Elektrizitätswirtschaft ganz unterschiedliche Wege.

In Deutschland wurde seit fast zwei Jahrzehnten mit großem Aufwand der Ausbau erneuerbarer Energien vorangetrieben. Da das Potenzial an Wasserenergie, wie auch in Russland, weitgehend ausgeschöpft ist, lag der Schwerpunkt neben Biobrennstoffen insbesondere auf der Nutzung von Wind- und Solarenergie. Gleichzeitig wurden Atomkraftwerke schrittweise stillgelegt. Derzeit befindet sich die deutsche Energiepolitik in einem Umbruch. Das Fördersystem wurde von festen Einspeisevergütungen auf wettbewerbliche Ausschreibungen umgestellt. Die Kosten für Wind- und Solarenergie sind stark gefallen, aber nun erschweren Netzengpässe und fehlende Speichermöglichkeiten ihren weiteren Ausbau. Zugleich bereitet die Bundesregierung auch den Ausstieg aus der Kohle vor.

Die Politik in Russland setzt hingegen auf die traditionellen Energieträger: Kernenergie, Kohle und vor allem Gas. Die russische Regierung legt den Fokus auf die Steigerung der Energieeffizienz durch die Modernisierung der veralteten Infrastruktur. Die Erneuerbaren gelten vielen als unausgereifte Technologien, die ohne großangelegte Subventionen nicht überleben können. Wind- und Solarenergie, die Träger der Energiewende in Deutschland, führen in Russland noch ein Nischendasein.

Ziel des Symposiums ist es, eine Debatte zwischen den unterschiedlichen Auffassungen zu führen und zu einer realistischen Einschätzung der Chancen und Schwierigkeiten erneuerbarer Energien in den beiden Ländern zu kommen.

Die zukünftige Entwicklung der Energieversorgung ist für beide Länder ein aktuelles und wichtiges Thema - kommen wir beim XXII. Symposium des dialog e.V. dazu ins Gespräch!

Das vorläufige Programm und Details zum Ablauf des Symposiums finden Sie hier.

Informationen und Anmeldung

Bitte beachten Sie: Eine verbindliche Anmeldung zur Veranstaltung ist nur über den untenstehenden Link und bis zum 7. April 2019 möglich.

Anmeldung zur Veranstaltung

Mitglieder des dialog e.V. können sich direkt anmelden. Aus organisatorischen Gründen gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen für Nichtmitglieder. Wir möchten Sie daher bitten, uns kurz Ihre Motivation für die Teilnahme darzulegen. Wir werden uns dann zeitnah (vor Ende des Anmeldeschlusses) bei Ihnen melden.

Sollten Sie ein Visum benötigen, so bitten wir Sie, sich bis zum 1. April 2019 anzumelden.

Die Teilnehmerbeiträge für das Rahmeprogramm mit dialog-Festabend am Samstag betragen:

Studentische Mitglieder: 40 Euro
Mitglieder des dialog e.V.: 60 Euro
Studenten (ohne Mitgliedschaft): 60 Euro
Gäste: 75 Euro

Alle nötigen Informationen erhalten Sie in einer Bestätigungsmail zur Anmeldung. Wir bitten um Verständnis, dass eine einzelne Abrechnung der Abendveranstaltungen nicht erfolgen kann. Die Anmeldung zu den Vorträgen ist direkt und unbeschränkt möglich. Teilnahme an den Vorträgen ist, wie immer, kostenfrei!

In den Tagen vor dem Symposium bieten wir traditionell eine Informationsreise mit Besuchen bei öffentlichen Institutionen und Unternehmen an, die einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Nutzung erneuerbarer Energien geben sollen. Dieses Jahr wird die Informationsreise vom 13. bis 17. Mai in und um München und Tübingen stattfinden.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: symposium@dialog-ev.org.